Die Pfeile auf der rechten Seite ermöglichen Ihnen die Navigation in weitere Ebenen des Shops
659,00 €
zzgl. 19% MwSt.
Sofort verfügbar

Dometic Absorber-Medikamentenkühlschrank | miniCool Silencio DS 301H

Bewertung:
0%
Artikel-Nr.
701086
Artikelbeschreibung
  • Absorber-Medikamentenkühlschrank
  • Bruttovolumen 28 Liter
  • Vibrationsfreie Absorptionskühlung
  • Lagerung zwischen 2 °C und 8 °C
  • LED Innenbeleuchtung
  • Türschloss zur sicheren Aufbewahrung
  • Akustisches Warnsignal
  • Verbrauch 0,86 kWh/24h
  • Ideal zur Lagerung von kühlpflichtigen Präparaten zwischen 2°C und 8°C
  • Digitalthermometer mit Wertspeicher (min/max)
  • LED Innenbeleuchtung
  • Akkustisches Warnsignal, wenn Tür länger als 20 Sekunden geöffnet ist
  • Konstantes Temperaturniveau dank integriertem Lüfter
  • Drei Schubladen mit transparenter Frontblende zum Schutz vor Wärme bei geöffneter Tür
  • Manuelle Abtauung nahezu nicht mehr notwendig, da der Lüfter eine optimale Luftzirkulation an den Kühlrippen ermöglicht
  • Türschloss zur sicheren Aufbewahrung
  • Bruttovolumen 28 Liter
  • Vibrationsfreie Absorptionskühlung
  • Perfekt geeignet für Schwesternzimmer, Arztpraxis, Apotheke, Krankenhaus, Altenheim und am Krankenbett

STADA Arzneimittel haben einen informativen Beitrag zum Thema Arzneimittel im Kühlschrank richtig lagern verfasst, den wir hier auszugsweise zitieren.
Unten finden Sie Quelle und einen Link zum kompletten Artikel.

Arzneimittel im Kühlschrank für Medikamente richtig lagern!

Die korrekte Lagerung von Arzneimitteln im Medikamentenkühlschrank ist eine wichtige Voraussetzung für deren Wirksamkeit. Wie diese Aufbewahrung jedoch konkret auszusehen hat, ist gesetzlich nicht geregelt. Vielmehr muss hier auf allgemein gehaltene Vorgaben zurückgegriffen werden. Die folgenden Ausführungen sagen Ihnen, worauf im Heim speziell bei der Lagerung von temperaturempfindlichen Arzneimitteln im Kühlschrank geachtet werden sollte.

Lagerung im Kühlschrank
Bei welchen Temperaturen Arzneimittel zu lagern sind, steht in der Regel auf der Arzneipackung. Steht nichts auf der Packung vermerkt, gilt eine Lagerung bei Raumtemperatur (15° C bis 25° C).

Der Vermerk „Im Kühlschrank lagern“ bedeutet, dass das Medikament konstant zwischen 2° C und 8° C aufzubewahren ist. Eine kurzfristige Überschreitung bis maximal 25° C ist in diesem Fall zum Beispiel beim Transport für ganz kurze Zeit erlaubt. Auf keinen Fall darf eine Temperatur von 2° C unterschritten werden, denn Frost kann die Wirkung des Arzneimittels verändern.

Bei Arzneimitteln mit dem Vermerk „Kühl lagern und transportieren“ darf die Kühlkette unter keinen Umständen unterbrochen werden. Viele dieser Wirkstoffe oder Hilfsstoffe enthalten Proteine (Eiweiße), die bei Temperaturschwankungen irreversibel verändert werden.

Folgende Arzneimittel müssen in der Regel im Kühlschrank aufbewahrt werden:

  • Insuline. Im Gebrauch befindliche Insulinpens werden allerdings bei Raumtemperatur gelagert
  • einige Antibiotika
  • verschiedene Augentropfen oder Augensalben
  • Impfstoffe
  • einige Anbrüche von Tropfen, Salben oder Säften: Hier sollten Sie stets auf die begrenzte Haltbarkeit nach Anbruch achten. Daher muss bei diesen Arzneiformen auf die exakte Ermittlung der Aufbrauchfristen anhand der Packungsbeilage geachtet werden. Eine Haltbarkeit von einem Monat kann 31 Tage umfassen. Eine Haltbarkeit von 4 Wochen nach Anbruch bedeutet dagegen, dass das Medikament nur maximal 28 Tage nach Anbruch verwendet werden darf. Auf angefangenen Packungen sollten daher immer der Vermerk: „Anbruch am …. Verwendbar bis ….“ ergänzt werden.

    Achtung!
    Temperaturschwankungen können zu irreparablen Veränderungen der Arzneistoffe führen, mit der Folge, dass zum Beispiel Insuline, Impfstoffe oder Antibiotika unwirksam werden. Hinzu kommt noch ein weiteres Problem. Durch eine unsachgemäße Lagerung – sei es bei zu hohen oder zu niedrigen Temperaturen – können bei Ampullen oder Spritzen kleinste Haarrisse entstehen, durch die Keime eindringen und beim Patienten zu erheblichen Nebenwirkungen führen können. Da solche Beschädigungen aber auch durch leichte Stöße möglich sind, sollten Sie Ampullen oder Spritzen generell vor deren Anwendung auf Unversehrtheit prüfen.


Die richtige Aufbewahrung der Arzneimittel im Kühlschrank

  • Die Medikamentenpackungen dürfen nicht an der Rückwand des Kühlschranks anliegen, da sie dort festfrieren können.
  • Arzneimittel dürfen nicht in der Ablage der Kühlschranktüre lagern, da sie dort beim Öffnen der warmen Raumluft ausgesetzt sind.
  • Im Arzneikühlschrank dürfen keine Lebensmittel aufbewahrt werden. Beispielsweise kann ein Feuchtigkeitsaustritt aus den Lebensmitteln zu chemischen Reaktionen der Arzneistoffe führen und somit deren Verderb beschleunigen. Auch instabile Arzneistoffe können leicht in ihrer Qualität beeinflusst werden. Wegen einer möglichen Kontaminationsgefahr ist die Lagerung von Lebensmitteln in Arzneikühlschränken deshalb grundsätzlich zu unterlassen.
  • Im Medikamentenkühlschrank dürfen auch keine Arzneimittel aufbewahrt werden, die bei Raumtemperatur (15° bis 25° C) zu lagern sind.
  • Die Kühlschranktür ist stets geschlossen zu halten. Sie sollte nur bei der Entnahme von Medikamenten beziehungsweise zur Befüllung kurzfristig geöffnet werden. Während der Reinigung des Kühlschranks sollten insbesondere die kühlkettenpflichtigen Arzneimittel in einem anderen Kühlschrank oder in einer Kühlbox aufbewahrt werden. Hier ist aber wiederum darauf zu achten, dass die Packungen nicht am Kühlaggregat festfrieren.
  • Die richtige Kühlschranktemperatur liegt immer zwischen 2° C und 8° C, am besten bei 5° C.

 

Kontrolle der Kühlschranktemperatur
Gerade Arzneimittel, die im Kühlschrank zu lagern sind, bedürfen bezüglich ihrer Temperaturempfindlichkeit einer besonderen Aufmerksamkeit. Die Qualität dieser Arzneimittel kann also nur gewährleistet werden, wenn die vorgeschriebene Temperatur auch konsequent eingehalten. Deshalb muss jeder Arzneimittelkühlschrank über ein Min-Max-Thermometer verfügen. Sollte einmal die Innentemperatur über 8° C oder unter 2° C gelegen haben – sei es durch einen Defekt oder einen unachtsamen Mitarbeiter – kann dies nur mittels eines Min-Max-Thermometers erkannt werden. Denn diese Geräte erfassen die in einem bestimmten Zeitraum (Minuten, Stunden oder Tage) aufgetretenen minimalen und maximalen Temperaturen und zeigen gleichzeitig die aktuelle Temperatur an.

Quelle: Hier können Sie den ganzen Artikel lesen:
heimversorger.de

Details
Hersteller/MarkeDometic
Nutzinhalt28 Liter
Verbrauch0,86 kWh / 24 h
Maße (HxBxT)580 x 422 x 393 mm
Gewicht15 kg
Eigene Bewertung schreiben
Produkt bewertenDometic Absorber-Medikamentenkühlschrank | miniCool Silencio DS 301H
Nach oben